Der Ursprung Fa(h)rnheims

Es begann alles ziemlich genau Anfang 1987. Ich interessierte mich für den Modellbau im Maßstab 1:87 und baute fleißig Feuerwehrmodelle (um). Dann erschien die neue Ausgabe des „Blaulicht Fahrzeugmagazins“ und darin ein Artikel über den Modellbauer Jürgen Mischur, der seine Modellbauten der fiktiven Feuerwehr Nordstadt präsentierte.

Die Idee einer „eigenen“ Stadt mitsamt Hilfsorganisationen, allen voran die Berufsfeuerwehr, ließ uns (ich erinnere hier gerne wieder an alten meinen Kumpel Bernd) nicht mehr los. Fortan erdachten wir uns den Stadtnamen, Kennzeichen, Größe und Einwohnerzahl, Infrastruktur, Stadtteile, Wachbezirke und Mannschaftsstärken mitsamt der technischen Ausstattung der Feuerwachen bis hin zu den größten Einsätzen in der „Geschichte“ der Feuerwehr…

So konnte man über die Stadt Farnheim (damals noch mit einem H in der ersten Silbe geschrieben) anno 1987 folgendes lesen:

Fahrnheim, eine Stadt in Niedersachsen. 80 km nordwestlich von Hannover. Unweit liegt Bremen. Fahrnheim beherbergt 520.000 Einwohner, die in 14 Stadtteilen wohnen, leben und arbeiten.

Durch die Gebietsreform und Eingemeindungen Mitte der 50er Jahre entstand durch vorher selbständige Gemeinden die jetzige Großstadt.

Als Standort der chemischen Industrie, des Banken- und Dienstleistungsgewerbes, des großen Güterumschlagplatzes mit internationalem Flughafen und einem Binnenhafen, stellt Fahrnheim ein wichtiges Verkehrs- und Wirtschaftszentrum dar. Die Stadt darf sich zu Recht als einen kulturellen Mittelpunkt betrachten, der seiner Bevölkerung darüber hinaus einen der größten geschlossenen Stadtwälder zur Freizeitgestaltung bietet.

Als kulturellen Mittelpunkt erkennt man den 250 Jahre alten St. Raphael Dom, das 1296 erbaute Saalberger Schloss und der alte Weserleuchtturm aus dem Jahre 1914.

Fahrnheim wurde 1542 gegründet, in den 50er Jahren eingemeindet zur heutigen Großstadt.

Das Stadtgebiet umfasst eine Größe von knapp 27.000 ha, ein Drittel sind Wälder, Parks und weiteres Grünland. Die Stadt hat einen Nord-Süd-Durchmesser von 17 km und einen West-Ost-Durchmesser von 22 km. Die Stadtgrenze zeichnet einen Weg von 143 km.

In Fahrnheims Innenstadt findet man 20 Warenhäuser, 1.100 Großhandelsunternehmen und nicht weniger als 2.300 Einzelhandelsgeschäfte.

Das war 1987…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.