ULF 3000/2000 (Universallöschfahrzeug)

Seit 2010 steht dieses ULF nun in den Diensten der Werkfeuerwehr Jade Öl AG. Es ist seitdem Teil des ersten Abmarsches, und gilt mit dem SLF 16/18-2 als „Mädchen für alles“. Es verfügt über 3.000 L Wasser und 2.000 L AFFF-Schaummittel. Eine kombinierte Hochdruck-Niederdruckpumpe FP 8-3200 sorgt für den nötigen Durchfluss an Löschwasser aus dem werkseigenen Hydrantennetz. In der Zwischenzeit rüstete man eine CAFS-Anlage (Compressed Air Foam System) nach, um z. B. bei Schaumangriffen in Gebäuden die Schäden durch das Löschmittel so gering wie möglich zu halten.

Endlich auch mal ein Modell, dass ich nicht vollends zerlegen musste. Dieses ULF erhielt „nur“ ein umfangreiches Facelift, um es optisch wieder fit zu bekommen. Die kosmetischen Optimierungen beschränkten sich auf diverse Umbaumaßnahmen im Heckbereich. Der Pumpenstand verschwand zu Gunsten eines Schnellangriffs, das Fahrerhausdach wurde in der Höhe und bei der Signalanlage angepasst, und der viel zu große alte Dachwerfer, wurde durch einen dezenteren, aber nicht minder effektiven Monitor ersetzt. Zudem tauschte ich allzu alte Bauteile gegen neuere aus. Abschließend bekam das Fahrzeug neue Steckreifensätze mit weißen Felgen spendiert.

Fahrgestellbasislänge: 13 Noppen (2x10er + 2x2er + 1x2er)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s