Neue Vertriebsstruktur bei TLC

Der dänische Spielzeughersteller hat in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung bekanntgegeben, dass das Unternehmen seine Vertriebswegestruktur grundlegend überarbeiten will, in dem es ab 2016 sein Sortiment nur noch exklusiv über die eigenen Vertriebskanäle vertreibt.

Grund seien unwirtschaftlichen Vertriebsstrukturen, zu lange Transportwege mit damit einhergehenden hohen Personal- und Verwaltungskosten. Die bestehenden, unlukrativen Verträge mit externen Handelspartnern werden nicht mehr verlängert, hieß es aus Billund.

Die Befürchtung, dass dann viele Kunden keine Produkte mehr des dänischen Spielzeugherstellers beziehen könnten, habe das Unternehmen nicht, da es die Bezugsmöglichkeiten über die eigenen Brandstores und sein Internetportal Shop@Home zudem erweitern will. Des weiteren seien in den kommenden Jahren neue Geschäftseröffnungen in mehreren deutschen Städten geplant.

Advertisements

9 Gedanken zu “Neue Vertriebsstruktur bei TLC

  1. Thomas schreibt:

    Schade, Schade. Du enttäuschst mich Maik.
    Die Pressemitteilung hast Du scheinbar um wesentliche Informationen gekürzt.
    Das Lob über die große Zuverlässigkeit und die vielfältigen Möglichkeiten der Website shop.lego.com mit ihren durchdachten Zahlungsmöglichkeiten und der wöchentlich aktualisierten Warenbestand fehlt. Ebenso der Verweis auf die Möglichkeit, über ein intuitives und zuverlässiges System Einzelteile bestellen zu können.
    P.S: Weißt Du, ob es auch in Wiesbaden einen Store geben soll?

    • farnheim schreibt:

      Ich dachte, deren hervorragend funktionierende und verlässlich arbeitende IT müsse an dieser Stelle nicht noch einmal erwähnt werden. Mein Fehler! Gut unterrichtete Quellen wollen von einem neuerlichen Versuch in Wiesbaden wissen. TLC soll versichert haben, die gemachten Fehler nicht noch einmal zu begehen, sondern gleich ein zweites Mal. 😁

  2. Das gefällt mir nicht. Ich kann dann eventuell nur noch bei Lego selber bestellen, kann mir keine Modelle mehr im Laden ansehen… Schlecht, schlecht.
    Die derzeit verfügbaren Lego Stores liegen beide nicht gerade um die Ecke und ich brauche über eine Stunde um dorthin zu kommen. Deswegen bin ich da max. einmal im Jahr… wenn überhaupt.

    Es gäbe dann auch keine Preissenkungen, Rabatte etc. mehr… weil… kein Wettbewerb mehr.
    Wenn sie ihren Shop erweitern, dann hoffe ich mal, dass sie auch PickABrick erweitern. Da gibt es so viele Steine etc. erst gar nicht zu kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s