Sonderlöschfahrzeug (SLF 30/10-250P)

Seit dem letzten Jahr verstärkte sich die Wehr auch bei den Fahrzeugen für die aktive Brandbekämpfung. So beschaffte man zum SLF 16/18-2 ein erweiteres Fahrzeug – das SLF 30/10-250P. Wie die Zahlen darauf hindeuten lassen, transportiert dieses Einsatzfahrzeug 3.000 L Wasser, 1.000 AFFF-Schaummittel, sowie 250 kg Löschpulver zur Einsatzstelle, die allesamt über den kombinierten Dachwerfer auf das Brandgut abgegeben werden können. Es ist Teil des ersten Löschzuges.

Übrigens: Auf die Löschzugkombinationen einer Werkfeuerwehr gehe ich zu einem späteren Zeitpunkt ausführlich ein.

Natürlich habe ich dieses Fahrzeug dem älteren SLF nicht zur Seite gestellt, sondern es für die Umgestaltung genutzt. Das Modell wuchs um eine Noppe in der Länge, was dem Tanksegment (zu Erkennen an den 1x3er Fliesen auf den Seitenflächen) zu Gute kam. Grundsätzlich blieb die originale Optik erhalten. Allerdings ersetzte ich die vormals weißen Gerätefachabdeckungen durch hellgraue. Der wuchtige Monitor wich zudem einer filigraneren Version. Überhaupt konzentrierte sich die wesentliche Modifizierung am Heck. Hier kamen neue Schauchhaspeln zum Einsatz, die bereits vom Farnheimer Löschfahrzeug bekannt sein dürften. Auch abgeänderte Lichtmasten sorgen für mehr Helligkeit bei der Einsatzstellenausleuchtung.

Fahrgestellbasislänge: 15 Noppen (2x6er + 4x4er +1x4er Platte + 1×2 auf 1x4er Bracket + 2 Lampensteine)

Advertisements

3 Gedanken zu “Sonderlöschfahrzeug (SLF 30/10-250P)

  1. Lyse schreibt:

    Die Fahrzeugverlängerung schaut sehr gut aus, allerdings fand ich die weißen Rollläden und Fachtüren hübscher als die grauen. Auch schade, dass Du die fetten Scheinwerfer vorne abmontiert hast. Gut, nun sind hinten dafür mehrere am Masten dran. Müssten die Lichtmasten nicht ein bisschen höher ausfahrbar sein? Eine gute Steinhöhe würde fast schon reichen. Ich weiß nicht, ob es von LEGO mittlerweile etwas längere Stangen gibt, die aber auch nicht ganz so groß sind, dass sie in eingefahrenem Zustand über oder unter das Fahrzeug rausragen. Im Zweifelsfall ja leider nicht. Der neue Dachwerfer sieht besser aus, der zweite Schlauchhaspelaufsatz macht das Modell zu einem schönen, schweren Gerät. Dann kann es ja nun brennen, Wasser marsch!

    • farnheim schreibt:

      Vielen Dank für das ausführliche Feedback. Stangen für die Lichtmasten gibt es in der nächstlängeren Version (5-Noppen-Länge) leider nicht als simpler Stab. Allerdings brachte mich bei der Recherche hierzu ein anderes Bauteil auf eine neue Lichtmastidee. Für eines der kommenden Projekte.

      • Lyse schreibt:

        Das hört sich vielversprechend an, da bin ich schon gespannt. Viel Spaß beim Tüfteln!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s