SLF 100/180

Seit kurzen steht bei der WF Jade Öl ein neues Schaumlöschfahrzeug im Dienst. Das SLF 100/180 ersetzt das in die Jahre gekommene ULF 8000/2000. Der Nachfolger hat 12.000 Liter Wasser und 6.000 L des neuartigen F 500-Schaumbildners an Bord. Es dienst als Unterstützungsfahrzeug für den ersten Abmarsch. Die eingebaute FP 10/100 bewegt bis zu 10.000 L/Min. Die eingebaute Zumischanlge kann bis zu 600 L Schaumittel mit dem Wasser vermengen. Der Dachwerfer schleudert das Löschmittel mit bis 8.000 L/Min. bis zu 80 Meter weit. Das 40-Tonnen-Löschfahrzeug wird von einem 580 PS starken 8-Zylinder-Dieselmotor angetrieben.

Die Idee zu diesem Modell kam mir, tragischerweise, als in Tianjin (China) zwei gewaltige Explosionen das Gelände einer Gefahrstofffirma und den nahen Hafen erschütterten, und Bilder der Feuerwehr in der Folge das Internet füllten. Dort setzt man auch auf vielfach auf deutsche Brandschutztechnik. Eines dieser dort sehr gebräuchlichen Löschfahrzeuge habe ich versucht nachzubilden. Das ausladende Heck ist sicher gewöhnungsbedürftig aber gewollt. Hierbei verbaute ich, wie schon beim MLF zuvor, den Heckabschluss mit gesnotteter 4x6er Platte mit darauf üppig platzierten Kacheln.

Ein entsprechendes Vorbildfahrzeug findet sich hier: Klick

Fahrgestellbasislänge: 16 Noppen (2x12er + zwei 2x2er)

Advertisements

5 Gedanken zu “SLF 100/180

  1. Lyse schreibt:

    Die beiden hinteren Achsen sind mir zu weit vorn, bzw. hängt das Fahrzeug zu weit nach hinten raus. Eventuell kriegst Du es irgendwie hin, die beiden Achsen jeweils eine ganze (vermutlich nicht) oder eine halbe Noppe nach hinten zu versetzen. Den schwarzen dünnen 1×4er, der die roten Seitenpanele hinten hält, muss zwar raus, aber das sollte machbar sein. Am geschicktesten wäre natürlich eine 1×2er-Achse, so wie sie als 1×4er-Ausführung in den ganzen Bootsanhängern früher verbaut wurde. Keine Ahnung, ob es die auch in halb so breit gibt.

    Ansonsten echt hübsch geworden.

    Zu den 120 Modellen sag ich nur: Alter Falter…

    • farnheim schreibt:

      Danke, natürlich auch für Deine gedanklichen Ausführungen. Zugegebenermaßen ist mir Überhang hinten auch etwas zu lang. Ich möchte aber auch keine schmaleren, aber klobigen 1x2er Riffelsteine, als Jalousienersatz einsetzen, da mir die Funktion wichtiger ist, als die Optik. Mit einer Versetzung der Achse um eine halbe Noppe nach hinten bin mir nicht sicher, ob das hinhaut, da neben der fehlenden hinteren Fixierung für das Paneel zudem mit einer weiteren Plattenstärke AZMEP/Jumper gearbeitet werden müsste. Das wirkt sich zwangsläufig auch auf die Fahrgestellkonstruktion aus. Das wäre mal was für ruhige Tüftelstunden im Herbst. Eine 1x2er Achshalterung gibt es leider nicht. Es gibt nur die angesprochenden 1x4er und die verbauten 2x2er mit Steckachsen an den Seiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s