GW-SPR (Gerätewagen-Sprungretter)

GW-SPR00Wenn es die Einsatzanforderungen erforderlich machen, kann z. B. bei schnellen Evakuierungen eines Wohnungs- oder gar Gebäudebrandes, oder bei Rettungseinsätzen, bei dem eine Personen aus großen Höhen abzustürzen droht, der GW-SPR hinzugezogen werden. Sein mitgeführtes Sprungkissen ist innerhalb von 60 Sekunden aufgeblasen und einsatzbereit. Mit ihm lassen sich schnell Personen aus bis zu 25 Metern Höhe retten – dank des geringen Platzbedarfs auch an schlecht zugänglichen und verwinkelten Einsatzstellen.

Nach Düsseldorfer Vorbild entstand dieses Modell. Hierbei stand aber diesmal nicht das Fahrzeug, sondern eher die Beladung im Vordergrund. Somit entstand zum einem ein detaillierter Sprungretter im aufblasenem Zustand mit all seinen Peripheriegerätschaften, die dazu nötig sind, den Betrieb zu gewährleisten, sowie ein zusammengelegtes auf einem kleinen Zugkarren verladenes Kissen für die Transportdarstellung. Das Einsatzfahrzeug selbst dient hierbei lediglich als benötigtes Beiwerk.

Fahrgestellbasislänge: 11 Noppen (2x3er + 2x4er und 4x4er Platte)

Advertisements

7 Gedanken zu “GW-SPR (Gerätewagen-Sprungretter)

  1. Gedankenübertragung. bei mir stand auch ein ähnlicher Gedanke, allerdings nach einem altertümlichen Sprungtuch, im Raum. Aber ohne brennendes Finanzamt macht das nichts her.

    • farnheim schreibt:

      Das stimmt, für einen ordentlichen Einsatz muss natürlich auch ein standesgemäßes Einsatzszenario her. Ich muss mal überlegen, an welcher Stelle ich dies in meinem derzeitigen Modul effektvoll unterbringen könnte.

  2. Super Idee. Das sieht richtig geil aus. Da müssen wohl langsam wieder deine Jungs von der Feuerwache Süd ran. Da könntest ruhig mal wieder ein Comic basteln 😉

  3. Lyse schreibt:

    Das sieht schön aus! Wo wird die Rampe untergebracht? Und ich wusste gar nicht, dass man die Legosteine des Sprungretters auf so ein kleines Wägelchen zusammengefaltet kriegt. 😉

    • farnheim schreibt:

      Besten Dank! Die zusammenfaltbaren Steine sind eine Weltneuheit… 😉 Aber Spaß beiseite, ein bisschen muss halt gemogelt werden. Gleiches gilt auch für die Rampe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s