KEF – Kleineinsatzfahrzeug

Für kleine und Kleinsteinsätze verfügt die Flughafenfeuerwehr, ebenso wie die städtischen Kollegen, über ein sog. KEF, um nicht gleich immer mit dem großen Besteck anzurücken. Mit ihm bewältigt die Wehr alle Einsatz-Kleinigkeiten, wie das Abstreuen von ausgelaufenden Betriebsmitteln, Kleinstbrände vom Schlage eines brennenden Mülleimers oder technische Hilfe von geringem Umfang., wie das Öffnen von Türen. Wie alle Fahrzeuge der Flughafenfeuerwehr verfügt auch dieser Kleintransporter über einen hochstelzigen Allradantrieb.

Dieses Modell bietet tatsächlich, trotz seiner gewöhnlichen Optik, einige Besonderheiten. Zunächst kamen für die Form des Hochdaches die jüngst über den Kundendienst bezogenen neuen Bauteile zum Einsatz. Leider weisen die Bauteile für Stirn- und Rückseite nicht dieselbe Rundung auf wie die Seitenteile. Die Radien unterscheiden sich gerade im Übergangsbereich zum Dach minimal. Durch die Blaulichbalken fällt dies aber kaum auf. Die mit einer angedeuteten A-Säule bedruckte Windschutzscheibe aus dem MINI-Set der Speed-Champions-Reihe bietet optisch ein gewisses Etwas. An der Fahrzeugfront setzte ich für die Kühlergestaltung die neuen 1×1 Snotsteine mit vorderer und seitlicher Noppe ein. Dadurch war es möglich die Scheinwerferkäseecken mitsamt der Frontblitzer anders – seitlich – anzuordnen. Und statt der typischen Niederquerschnittsreifen, die für gewöhnlich auf diesen Felgen sitzen, habe ich die dicken PKW-/Rennwagen-Walzen aufgezogen. Ein wenig Kraftanstrengung und schmerzende Fingerkuppen muss man aber dafür in Kauf nehmen. Das zweifarbige Farbschema und eine entsprechende einsatzspezifische Beladung komplettieren das neue MOC.

6 Gedanken zu “KEF – Kleineinsatzfahrzeug

    • farnheim schreibt:

      Danke Dir. Nun ja, tatsächlich wirkt es ein wenig, als wäre das MOC aus der Zeit gefallen. Hier mal ein Link, woran mich dieses Hochdach bei näherer Betrachtung erinnert: http://www.racingteam-knaack.de/fotos/renntransporter/
      Das, was Du verlinktest, wäre aber in jedm Fall noch etwas, was auf meiner Projekteliste steht: einen historischen Löschzug mit klassischen Stilelementen der 1960er Jahre.

      • Lyse schreibt:

        Ah, genau! Das hatte ich vor meinem geistigen Auge. Bei meiner Oma stand früher in der Straße häufig so ein von der Feuerwehr ausgemusterter Opel Blitz rum, an den musste ich gestern sofort denken. Bloß das genaue Fabrikat war mir bis eben unbekannt.

    • farnheim schreibt:

      Bei längerer Betrachtung habt Ihr beide – Du und Lyse – nicht ganz unrecht. Interessanterweise fiel mir das beim Bau gar nicht auf und ein. 😉

      • Genau. Der Opel Blitz fiel mir vom Namen her nicht ein 🙂
        Macht doch nix. Ist zwar ein Opel aber trotzdem eine nette Hommage.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.