Kleinwagen

Die grüne Welle setzt sich also fort. Ein weiteres Elektrofahrzeug bevölkert seit diesen Tagen die Straßen der Stadt: ein äußerst kompakter City-Flitzer. Und leistet damit dem schon vor einiger Zeit vorgestellten E-Auto Gesellschaft.

Seit Frühjahr 2010 gibt es ja das smarte Kleinwagenset „Small Car“ (#3177). Da dieser mir aber im Look ein wenig zu neu ist (Dach und Reifen), überlegte ich mir, wie wohl eine Konvertierung in die typisch-klassische 4w-Breiten-Optik wäre.  Und nach einigem Probieren kann man sagen, dass es durchaus funktioniert. Ob des flacheren, weil älterenKlappdachs kann darin eine Minifig mit einem Standard-Herrenschnitt problemlos Platz nehmen. Auch das im Original recht abgehackte Heck wirkt mit einer echten Rückleuchtungeinheit und einer Stoßstange im Seitenprofil nun etwas ausgewogener. Der Stromanschluss für dieses Elektrofahrzeug befindet sich hierbei am Heck. Als kleines Gimmick verfügt das Modell auch über ein Armaturenbrett.

Fahrgestellbasislänge: 7 Noppen (kurze PKW-Basisplatte)

Werbeanzeigen

E-Auto

Der Grundsatzgedanke über die automobile Nachhaltigkeit geht auch an Farnheim nicht reifenspurlos vorüber. So hat der hiesige Stromversorger bereits erste Stromzapfsäulen im gesamten Stadtgebiet verteilt. Auch an der Ufertraverse ist inzwischen eine installiert worden. So kann dann für die zunehmende Anzahl an elektrisch betriebenen Autos auch zukünftig ganz einfach für ihre Mobilität gesorgt werden.

Das erste vollständig grüne EV (Electric Vehicle), das in Farnheims Straßen unterwegs ist, ist ein smartes City-Coupé. Es kommt platzsparend und im stylishen schwarz-weißen Farbdesign daher. Dennoch muss der geneigte Fahrer nicht auf die heutzutage sehr geschätzten Extras, wie Nebelscheinwerfer oder ein elektrisches Glasdach verzichten. Mittels einer AZMEP-Fliese an der Front ist auch das entsprechende „Plug-in“ als Anschlussmöglichkeit am Auto vorgesehen. Die aus 1x1er-Steinen bestehende Zapfsäule, die mit einem Kabel samt Stecker sowie einer Anzeigentagel ausgestattet ist, kann das Fahrzeug nun mit Strom versorgen.

Fahrzeugbasislänge: 7 Noppen (4×7 kurze PKW-Bodenplatte)