Mini

Ein weiterer Veteran mischt sich von nun an unter den großstädtischen Verkehr: ein Mini.

Inspiriert von den neuen Bauteilen aus den Cars2™-Sets wollte ich mich auch mal einer geschlossenen PKW-Variante versuchen. Dankenswerter Weise verfügte der Abschleppwagen „Mater“ über einen entsprechenden Noppen-Kotflügel in mediumblau für das Mini-Fahrzeugheck. Leider fehlen nur noch die typischen Autotüren in dieser Farbe, so mussten also welche aus dem tradionellen Blauton herhalten. Was ein wenig wie Flickwerk aussieht, soll eher als Zweifarben-Lackierung rüberkommen. Weiße Accessoires, wie Felgen und Dach runden das Modell ab.

Fahrgestellbasisplatte: 8 Noppen (2x8er Platte)

Werbeanzeigen

Limousine

Was bislang dem Treiben in der Stadt noch fehlte war eine große Limousine – also ein klassisches, zweisitziges Stufenheck. Diese Karosserie der oberen Mittelklasse fährt fortan auf den Straßen Farnheims.

Ralf aka Cran brachte mich mit seinen hübschen Taxis auf die Idee, dient in meinem Fall jedoch rein zivilen Zwecken. Das Modell weist ebenso, wie der Sportwagen eine abwechslungsreiche Lackierung auf und die verschachtelte Klappdachmechanik ist ja bereits vom Taxi bekannt. Ein paar Details, wie in den Stoßfänger integrierte Blinker und eine dritte Bremsleuchte runden das Modell ab. Auch dieses Fahrzeug trägt einen Namen: der „Studebricker Journey SB6“.

Fahrgestellbasislänge: 10 Noppen (4x10er Bodenplattform mit langer Sitzschale)