PLF 2000

Farnheim Airport, kurz FAirport, ist laut ICAO-Richtlinie in die Flughafenkategorie 9 eingestuft. Das bedeutet, dass in diesem Falle die Werkfeuerwehr des Flughafen für den Erstangriff, der innerhalb von 3 Minuten erfolgen muss, 24.300 Liter Löschwasser zur Schaumbildung mit einer Ausstoßrate von 9.000 Litern/Minute vorhalten muss. Darüber hinaus verfügen die Männer über zwei Pulverlöschfahrzeuge mit je 2.000 kg Löschmittel. Diese gehören den beiden ICAO-Löschzügen an. Das Fahrzeug ist mit einem 630 PS starken V10-Zylinder Turbodiesel mit Allradantrieb ausgestattet.

Die Zusammenstellung dieser Fahrzeuge im Zugverband erfolgt dann bald in naher Zukunft in Wort und Bild.

Die Galerie musste aus Platzgründen entfallen.

TroLF 1500

Als ein Highlight kann man sicher das erste hier vorgestellte Großfahrzeug bezeichnen. Das TroLF 1500 unterstützt die Wehrmänner bei besonderen Schadenfällen, wie industrielle Brände, Flugzeugabstürze oder Unfällen mit chemischen Gütern. Das Löschfahrzeug verfügt über zwei Kammern mit je 750 kg Löschpulver, das über den Dachmonitor auf den Brandherd abgegeben werden kann. In den am Fahrzeugheck befindlichen Gerätekästen sind eine Schnellangriffvorichtung sowie die Treibgasbehälter des Pulvertanks verstaut. Aufgebaut wurde dieses Trockenlöschfahrzeug auf einem allradgetriebenen Frontlenker-LKW (12-16 t.) mit normalem Radstand. Zusätzlich können zwei je 6 kg Pulverlöscher kleine Brandherde bekämpft werden.

Fahrgestellbasislänge: 9 Noppen (2x8er + 1x2er)

Die Galerie musste aus Platzgründen entfallen.