Abschied von der City-Sparte

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe. Welche? Diese: Die so beliebte „City“-Sparte, und bislang eigentlich immer absatzstärkste Themenwelt fällt aus dem Sortiment des dänischen Steinebauers. Bereits 2013 soll es schon soweit sein. Das Neuheitenpaket im Sommer sollen die letzten Bausätze auf unabsehbare Zeit werden. Grund für die ersatzlose Steichung des Städtethemas sei die Neuausrichtung des Unternhemens auf neue, mehr Spannung versprechende Spielthemen, wie „Lord of the Rings“, „Ninjago“ oder die „Hero Factory“. „Das Thema hat sich mittlerweile einfach überholt. Zudem wurde mit der Friends-Serie ein Parallelthema etabliert“, so eine Konzernsprecherin.

Wenn man sich die endlosen Neuauflagen der letzten Jahrzehnte ansieht, kommt einem fast unweigerlich der Gedanke, den Entwicklern wären die Ideen ausgegangen. Scheinbar ist es wohl so…

Die Konzernentscheidungen sind aber noch weitreichender: Überdies werden das Zug-Segment und die modulare Häuserserie eingestellt. Die Sparte der Häuser übernimmt lünftig mehr die Architecture- und die Creator-Serie.

Advertisements