AB-Tank

Der drittälteste im Pool der Abrollrollbehälter, im Weiteren taktisch kurz AB genannt, ist der Tank. Ihn beschaffte die Berufsfeuerwehr im Jahr 1976, den die Fa. Kolbler in Renshagen auf Geheiß fertigte. Mit dem Tank aus Edelstahl lassen sich nahezu alle flüssigen Gefahrstoffe aufnehmen. Er hat ein Fassungsvermögen von 5.000 L unterteilt in zwei Kammern zu 1.500 und 3.500 L. Seine wasserführenden Armaturen, Ventile und Dichtungen sind säure- und laugenfest sowie seewasserbeständig. Neben Gefahrgutaufgaben wird er bei Großbränden auch im Pendelbetrieb zur Bereitstellung größerer Mengen Löschwasser herangezogen.

Neue Modellvariante, neue Geschichte. Ich bin augenblicklich dabei die Historie des Wechselladerprogramms der Feuerwehr Farnheim neu zu schreiben. Dabei stehen u.a. einige Container zur Revision an. Den Anfang macht der AB-Tank. Er ist eine auf 5-Noppen-Breite umgebaute und abgeänderte Version seines Vorgängers aus 2016. Wenn man es so möchte, ist sein direktes Vorbild durchaus der AB-Tank der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, auf dem er locker basiert. Er bekam in der Überarbeitung einen üppigeren Pumpenstand am Heck und ein Überlauf im vorderen Bereich. Somit ist er für die kommenden Jahre modifiziert und Ausstellungen tageslichtauglich gemacht.

3 Gedanken zu “AB-Tank

  1. Lyse schreibt:

    Nun hagelt es einen Artikel nach dem nächsten, hat da wer etwa gerade Urlaub? Wie auch immer, ich finde das jedenfalls sehr gut! 😉

    Cool, sogar in Fünferbreite. Die orangen Warntafeln geben ein klasse Bild ab, schönes Detail. Jetzt fehlt nur noch ein Foto, wie sich der neu beschaffte Tankabrollbehälter auf einem Wechselladerfahrzeug macht. 😉

    Hmmm, obwohl ich die Kontrollfelder unten im Kommentarformular nicht angehakt habe, kriege ich neuerdings trotzdem seit geraumer Zeit Mailbenachrichtigungen bei neuen Kommentaren. Irgendwas scheint da nicht so ganz zu funktionieren.

    • farnheim schreibt:

      Danke Dir. Ja, tatsächlich ist modellbauerisch einiges im Gange. 5wide ist das neue 4wide. *hehe* Aber Urlaub? Eher nein… 😉 Die gewünschten Bilder mit aufgesatteltem Container folgen noch. Wie gesagt, ist die Geschichte des Wechselladerprogramms ist in Arbeit. Dann gehe ich etwas ausführlicher mit Bild und Text darauf ein. Inkl. einem altem Trägerfahrzeug – dem Allerersten.

      Vermutlich kann ich Dir zu Deinem Benachrichtigungs“problem“ nicht helfen, da die Seite bei WP direkt gehostet ist und ich keinerlei EInflussnahme auf diese Einstellungen habe. Evtl. kommt es durch deren Aktualisierungen ihrer Front- und Backend-Software und ist möglicherweise ein Bug?! Ma schauen, ob er mit einer der nächsten Updates wieder gehoben wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..